Anzeige

„Getränkemarkt der Zukunft“ Bonn

Sonja Plachetta | 30. Oktober 2015
„Getränkemarkt der Zukunft“: Bonn

Bildquelle: GVG

Der „Getränkemarkt der Zukunft“ der GVG setzt verstärkt auf Convenience. In Bonn aufgemacht.

Anzeige

Die Rewe-Für Sie Getränkevermarktungs- und Einkaufsgesellschaft (GVG) hat ein neues Getränkemarktkonzept entwickelt, das vom Basis- über das Medium- bis hin zum Premium-Modell drei Optionen umfasst. 60 Prozent der rund 1.600 GVG-Partnermärkte fallen in das Medium- und 10 Prozent in das Premium-Segment, sagt Lena Marder, Projektleitung „Getränkemarkt der Zukunft“ bei GVG. Bis 2020 sollen laut Marder für 30 Mio. Euro etwa 400 Märkte umgebaut werden. Nachdem im Juni in Sulzbach bei Frankfurt bereits ein Premium-Pilotmarkt eröffnet hat, ist nun in Bonn bei der ABC Getränke GmbH der Medium-Pilotmarkt an den Start gegangen. Auf 590 qm werden an die 1.500 Artikel angeboten, darunter ein breites Biersortiment sowie an die 300 Spirituosen und bis zu 230 Weine, die z. T. im Klimaschrank platziert sind. Das Konzept setzt zudem auf Convenience . Außer gekühlten Getränken – es gibt u. a. einen begehbaren Kühlschrank – werden in speziellen Kühlern auch Coffee to go, Sandwiches, Brezel sowie perspektivisch noch Kuchen und Donuts angeboten. Die neue Snack- und Süßwareninsel misst 3,65 Regalmeter. Das von Umdasch Shopfitting entworfene Wohlfühl-Ladendesign umfasst u. a. Instore-Tafeln an den Wänden, eine Preisbeschilderung ohne Deckenhänger und die Präsentation von Einzelflaschen über den Kisten.

ANZEIGE