Anzeige

Langnese Honig Langnese Honig. Und die Sonne geht auf.

Langnese Honig GmbH & Co. KG- | 01. Juli 2015
Langnese Honig: Langnese Honig. Und die Sonne geht auf.

Langnese Honig ist Deutschlands bekanntester und beliebtester Bienenhonig. Als marktführende Honigmarke Deutschlands legt das Traditionsunternehmen Langnese Honig besonderen Wert darauf, hochwertigen Bienenhonig in gleichbleibend hoher Qualität anzubieten.

Anzeige

Ausgewählte Imkereien liefern die besten Honige aus bekannten Regionen und sorgen so für eine Vielfalt an Honigsorten. Aus Qualitätsgründen werden keine Honige aus Asien eingesetzt.

Das Sechseck-Glas von Langnese Honig ist eines der bekanntesten Markenkennzeichen Deutschlands. Seine Charakteristik ist so überzeugend wie der eindeutige Bezug zum Produkt: Geformt wie eine Honigwabe, sticht es unter den Wettbewerbern hervor, unterstreicht die Natürlichkeit der Marke, sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert und ist ein eingetragenes und somit geschütztes Markenzeichen. Entworfen hat es der Gründer des Unternehmens, Karl Rolf Seyferth. Seitdem hat sich vieles verändert. Eines ist aber gleich geblieben: Seit 1927 steht Langnese Honig für Reinheit und hohe Qualität. Die gestützte Markenbekanntheit von Langnese Honig liegt bei 94 Prozent (Marktforschung, Februar 2015).

Historie zur Marke

Der Importeur Karl Rolf Seyferth kaufte 1925 an der Hamburger Börse 5.000 Kilogramm kalifornischen Honig. Von Beginn an florierte das Geschäft und die Nachfrage stieg. 

Den Markennamen erwarb Karl Rolf Seyferth 1927. Hinter diesem Namen verbarg sich zu dieser Zeit eine Biskuit-Fabrik in Hamburg. Die Marke Langnese Honig war geboren.

Schon in den 1930er Jahren ließ Seyferth das typische Langnese-Glas entwickeln mit der wabenförmigen Sechseck-Form und dem schräggestellten Langnese-Schriftzug.

1948 bescherte der Marshallplan den Hamburgern eine Lieferung Bienenhonig. Seyferth installierte in Hamburg einen Abfüllbetrieb. Der Honig wurde ihm aus den Händen gerissen.

Ab 1950 begann die Aufbauarbeit. Aus Langnese Honig wurde ein Markenartikel mit gleichbleibend hoher Qualität und einzigartigem Geschmack. Diese Ansprüche waren bei einem Naturprodukt wie Honig nicht leicht zu erfüllen. Langnese erwarb eigene Imkereien und baute umfassende Qualitätskontrollen auf. Zudem führte Langnese bereits damals Geschmackstests mit Kunden durch. So entstand schließlich mit viel Fleiß, Können und Gespür die optimale und bis heute beliebte Langnese--Sommerblüte--Rezeptur. 

1958 war Langnese Honig die Nummer eins mit 6.500 Tonnen Honig. Bis heute ist das Unternehmen ununterbrochen der klare Marktführer im deutschen Honigmarkt.

1985 wurden die Honig-Spezialitäten ("Sortenrein") eingeführt: Vier Sorten bieten Vielfalt für anspruchsvolle Genießer. 

Die -Flotte Biene- erblickte 1997 das Licht der Welt - seinerzeit der erste Markenhonig in einem Dosierspender. Die Innovation kam bei den Konsumenten hervorragend an: Auch heute ist -Langnese Flotte Biene- mit vielen Sorten der beliebteste Markenhonig im Dosierspender.

Seit den 1950er Jahren wird Langnese Honig im TV beworben - aktueller Claim: "Langnese Honig. Und die Sonne geht auf".

Sitz des Unternehmens ist Bargteheide. Neben der Abfüllung der Langnese Honige befinden sich dort auch umfangreiche Labore, die die Produktqualität absichern.

Auszeichnungen der Marke (Auszug)

  • Marke des Jahrhunderts 2013 Deutsche Standards
Langnese Honig GmbH & Co. KG-

Hammoorer Weg 25
22941 Bargteheide
Tel: (04532) 40901
E-Mail: willkommen@langnese-honig.de
Internet: www.langnese-honig.de