Tabaksteuer Landewyck kündigt Preiserhöhung an

LEBENSMITTEL PRAXIS | 26. November 2013

Im Rahmen der bevorstehenden Tabaksteuererhöhung hat das Trierer Unternehmen Heintz van Landewyck neue Preise für sein Zigaretten- und Feinschnitt-Sortiment angekündigt.

Anzeige

Hajo Fischer, General Manager Deutschland: „Wir nehmen die Steuererhöhung zum Anlass die Kleinverkaufspreise unserer Produkte dergestalt anzupassen, das über das gesamte Sortiment hinweg auch deutliche Margenverbesserungen für unsere Handelskunden realisiert werden." Damit ist Landewyck wie schon im Januar 2013 eines der ersten Unternehmen der Tabakbranche, die diesen Schritt geht. Fischer hierzu: „Mit unserer Preiserhöhung im Januar 2013 waren wir im Marktumfeld über Monate ziemlich allein auf weiter Flur. Geschadet hat es unseren Produkten nicht, im Gegenteil. Die positive Resonanz auf Handelsseite hat uns in der Distribution unserer Produkte weiter vorangebracht und auch die Verbraucherakzeptanz hat uns gezeigt, dass unsere Entscheidung nicht falsch war."