Deutsches Weintor Absage an „bekömmlichen" Wein

Lebensmittel Praxis | 06. September 2012

Winzer dürfen für ihren Wein nicht mit dem Wort „bekömmlich" werben. Mit diesem Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute den Werbeslogan der rheinland-pfälzischen Winzergenossenschaft Deutsches Weintor verboten (Rechtssache C-544/10).

Anzeige

Dieser Begriff, der auf einen reduzierten Säuregehalt hinweist, stelle bei alkoholischen Getränken eine verbotene gesundheitsbezogene Angabe dar, entschieden die Richter. Weintor vermarktet seine Weine der Rebsorten Dornfelder und Grauer/Weißer Burgunder mit dem Wort „bekömmlich" und verweist dabei auf ihre „sanfte" Säure. Die Behörden in Rheinland-Pfalz hatten dies beanstandet und bekamen nun vor Gericht Recht.