Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH Umkehrschub

Lebensmittel Praxis | 03. Mai 2012

Die Umstrukturierungen nach der Insolvenz 2007 beim „Nudossi"-Hersteller in Radebeul scheinen zu wirken. Der Süßwaren-/Süßgebäckhersteller verbuchte im vergangenen Jahr 7,3 Mio. Euro Umsatz (2010: 6,7 Mio. Euro). „Wir befinden uns wieder auf Erfolgsfahrt", sagte der Geschäftsführer der Sächsischen und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH & Co. KG, Karl-Heinz Hartmann.

Anzeige

Angaben zum Gewinn wurden nicht gemacht. „Auch für dieses Jahr sind wir optimistisch", sagte Hartmann. Allein bis zum April konnte der Umsatz um etwa 5 Prozent gesteigert werden. Im vergangenen Jahr sind die Produkte des Süßwarenherstellers, zu dem neben der Nuss-Nougat-Creme Nudossi auch Gebäckspezialitäten wie Kalter Hund oder Stollenkonfekt gehören, teurer geworden. Für 2012 ist keine Erhöhung geplant. „Derzeit sind die Preise für Rohstoffe wie Haselnüsse oder Zucker stabil", erklärte Hartmann. Im Schnitt werden derzeit jährlich etwa 1.200 t Nudossi produziert. 2013 soll das 45-jährige Bestehen der Marke gefeiert werden.

ANZEIGE