Südzucker Expansionspläne auf Kippe

Lebensmittel Praxis | 11. November 2011

Die EU-Kommission hat Bedenken gegen die geplante Beteiligung von Südzucker am weltweit zweitgrößten Zuckerhändler ED&F Man. Die EU-Behörde startete nach eigenen Aussagen eine vertiefte Prüfung des Falls.

Anzeige

Bereits im Mai hatte Südzucker, Europas größter Zuckerproduzent, angekündigt, einen Anteil von 25 Prozent minus eine Aktie an dem britischen Agrarrohstoffhändler zu erwerben.

Südzucker werde das britische Handelshaus kontrollieren. Damit verschwinde zum einen ein Konkurrent für Zuckersirup in vielen europäischen Ländern vom Markt, zum anderen werde auch der Wettbewerb für Weißzucker in Südeuropa sowie der Import von Rohzucker beschränkt, so die Befürchtung von Europas oberster Kartellbehörde. Die von Südzucker angebotenen Zugeständnisse reichten nicht aus. Die Wettbewerbshüter wollen bis zum 23. März 2012 eine Entscheidung treffen.