Hawesko Holding Durchwachsene Zahlen

Lebensmittel Praxis | 04. November 2011

Die Hawesko Holding AG, Anbieter von Weinen und Champagner, konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres ihren Umsatz um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 276,1 Mio. Euro steigern. Das operative Ergebnis hingegen stagniert bei 13, 7 Mio. Euro.

Anzeige

Beim Markt für Bordeaux-Weine habe es eine Erholung gegeben. Die saisonunüblich niedrigen Temperaturen hatten aber die Nachfrage nach den beworbenen typischen Sommerweinen im Versandhandels-Segment gedämpft. Insgesamt bestätigt der Vorstand der Holding seine Prognose für das Gesamtjahr: ein Umsatzwachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich und ein EBIT auf dem Vorjahresniveau von 24 bis 26 Mio. Euro. Vorstandsvorsitzender Alexander Margaritoff sagt zu der Entwicklung: „Wir verfolgen den begonnenen nachhaltigen und besonnenen Wachstumskurs weiter und konzentrieren uns jetzt voll auf die wichtigste Saison des Jahres".

Zur Gruppe gehören drei Vertriebskanäle: Weinfachhandel (Jacque's Wein-Depot), Großhandel (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Versandhandel (insbesondere Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor).