Schörghuber Steigt in die Lachszucht ein

Lebensmittel Praxis | 13. September 2011

Die vor allem im Brauereiwesen und Immobiliengeschäft tätige Unternehmensgruppe Schörghuber (beteiligt u.a. an Paulaner, Heineken, Kulmbacher) steigt in die Lachszucht ein.

Anzeige

Wie das Unternehmen mitteilt, wird die Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG das Aktienkapital der Familienholding Blue Lion GmbH an der Gesellschafterin der chilenischen Lachsproduktion Productos del mar Ventisqueros S.A. übernehmen. Die Lachszucht, bisher Teil des privaten Engagements der Familie, solle „ein neuer wichtiger Geschäftszweig" werden, sagte der Vorstandsvorsitzende Klause Naeve der „Süddeutschen Zeitung".

Noch aktuell sind laut Naeve Überlegungen, die Brauereien Paulaner und Hacker-Pschorr vom Nockherberg in den Münchner Westen auf ein Gelände in Langwied umzusiedeln. Noch in diesem Jahr solle eine Entscheidung fallen, kündigte der Vorstandsvorsitzende an. „Es gibt zwei Optionen. Entweder wir verlagern die gesamt Produktion nach Langwied oder wir lagern lediglich den Logistikbereich aus und bleiben mit der Produktion am angestammten Platz in der Au."