Anzeige

Arla Foods Übernahme von Allgäuland perfekt

Lebensmittel Praxis | 13. September 2011


Der skandinavische Molkerei-Konzern Arla Foods kann die Allgäuland-Käsereien übernehmen. Auch die meisten Mitglieder der letzten der sechs Genossenschaften, die Allgäuer Bergbauernmilch Sonthofen-Schönau, stimmten dem Verkauf ihrer Anteile zu.

Anzeige

Damit ist die Insolvenz des angeschlagenen Allgäuer Molkerei-Unternehmens abgewendet. Noch Ende August drohte der Verkauf an den skandinavischen Investor zu scheitern, als bei der Sonthofener Genossenschaft nicht die nötige 75-Prozent-Zustimmung erreicht wurde

Wie es für die 400 Angestellten weitergeht, ist noch offen, heißt es bei dem Unternehmen in Wangen im Allgäu.

Gibt die EU-Kartellbehörde ihre Zustimmung, übernimmt Arla Foods bereits zum 1. Oktober in Wangen die Geschäfte. Den rund 1.800 Milcherzeugern sicherte der skandinavische Konzern einen „Milchpreis auf Wettbewerbsniveau" zu, teilte eine Unternehmenssprecherin mit.

Die Allgäuland-Käsereien verarbeiten angelieferte Milch derzeit in vier Produktionsbetrieben in Bayern und Baden-Württemberg. Zu dem Unternehmen gehören außerdem zwei Sennereien.