Nestlé Expandiert in China

Lebensmittel Praxis | 11. Juli 2011

Nestlé will 60 Prozent des chinesischen Süßwarenherstellers Hsu Fu Chi übernehmen, teilte der Schweizer Konzern am Montag mit. Die Übernahme muss von den Behörden noch genehmigt werden.

Anzeige

Die Gründerfamilie wird künftig noch 40 Prozent des Unternehmens halten und es weiter leiten. Der Marktwert von Hsu Fu Chi, das vor allem für den chinesischen Markt Süßigkeiten und Getreideprodukte herstellt, liegt Medienberichten zufolge bei umgerechnet fast 1,8 Mrd. Euro.

Damit expandiert Nestlé weiter in die Volksrepublik, wo das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von etwa 2,3 Mrd. Euro erzielte. Das ist ein Plus von rund 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Europa verzeichnete der Konzern dagegen ein Minus von 4,3 Prozent.