Schwartauer Werke Bauen Konfitüre-Produktion aus

Lebensmittel Praxis | 11. März 2011
Schwartauer Werke: Bauen Konfitüre-Produktion aus

Bildquelle: Schwartau Werke

Die Schwartauer Werke investieren rund 20 Mio. Euro in den Ausbau ihrer Produktionsstätte in Lübeck. Dadurch könne die Produktionskapazität um rund 85 Mio. Einheiten im Jahr gesteigert werden.

Anzeige

Wie der Vorsitzende der Geschäftsführung, Markus Lenke, mitteilte, standen die Schwartauer Werke vor der Entscheidung, eines ihrer drei bestehenden Werke in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) und im unmittelbar angrenzenden Lübeck auszubauen, oder das gesamte Unternehmen auf die „grüne Wiese" zu verlagern. „Wir haben uns dafür entschieden, unserem angestammten Firmensitz treu zu bleiben und das bestehende Werk für Back- und Dekorartikel auf Lübecker Stadtgebiet zu erweitern", sagte er. Die Produktion dieser Artikel läuft 2012 aus. Durch den Um- und Neubau soll eine insgesamt 6.500 qm große Anlage mit drei Produktionslinien entstehen. Bereits im April fällt der Startschuss für den Umbau. Die Produktion soll im vierten Quartal 2012 aufgenommen werden. 2010 erzielte das zur Arend Oetker Holding gehörende Unternehmen einen Umsatz von rund 300 Mio. Euro. Die Schwartauer Werke beschäftigen rund 750 Mitarbeiter, 80 von ihnen sollen im neuen Werk eingesetzt werden.