Hilcona / Bell Frische-Bündnis

Lebensmittel Praxis | 20. Januar 2011
Hilcona / Bell: Frische-Bündnis

Bildquelle: Hilcona

Der Liechtensteiner Convenience-Spezialist Hilcona und der Schweizer Fleischverarbeiter Bell werden ihre Frische-Convenience-Aktivitäten künftig unter dem Dach der Hilcona AG vereinen. Bell bringt die Geschäftseinheit Convenience ein und beteiligt sich mit 49 Prozent an Hilcona. Jürgen Hilti (Foto) bleibt Präsident des Verwaltungsrates.

Anzeige

Bis 2015 wird die Coop-Tochter laut der Unternehmensmeldung weitere 2 Prozent und somit die Mehrheit an Hilcona erwerben. Die Transaktion erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2011 unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Schweizerischen Wettbewerbskommission (Weko). Genaue Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Der Verwaltungsrat setzt sich aus drei Vertretern von Bell und vier Vertretern der Toni Hilti Familien-Treuhänderschaft zusammen. Jürgen Hilti bleibe Präsident des Verwaltungsrates. Hilcona-CEO Gerhard Evers werde das Unternehmen leiten. Die derzeitige Geschäftsleitung der Hilcona AG wird um die heutige Leitung der Geschäftseinheit Bell Convenience AG ergänzt.

Hilcona bleibe auch weiterhin ein eigenständiges Unternehmen, heißt es weiter. Ziel der Kooperation sei es, den Markt sowohl mit der Marke Hilcona als auch mit Marken der Handelspartner wesentlich mitzuprägen und nachhaltig zu wachsen. Hilcona rechnet für das Jahr 2011 mit einem Umsatz von deutlich über 400 Mio. CHF. Die bestehenden Werke sollen ausgebaut werden.