BVE-Konjunkturreport Schwacher Jahresauftakt

LEBENSMITTEL PRAXIS | 31. März 2015

Die Ernährungsindustrie in Deutschland erwirtschaftete im Januar 2015 einen Umsatz von 13 Mrd. Euro und damit 7 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Der anhaltende Druck auf die Verkaufspreise ließ den Absatz um knapp 5 Prozent sinken, so der Konjunkturreport der BVE Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie.

Anzeige

Das Exportgeschäft blieb im ersten Monat des Jahres von Stagnation geprägt. Insgesamt konnten Lebensmittel im Wert von 4 Mrd. Euro im Ausland umgesetzt werden. Damit sanken die Lebensmittelexporte im Vorjahresvergleich um 12 Prozent. „Das schwache Exportgeschäft hemmt die Wachstumsperspektiven der Branche empfindlich. Erträge und Arbeitsplätze geraten durch immer mehr Kosten und Konkurrenz erheblich unter Druck“, so BVE- Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff.