Wiesenhof Verzicht auf Gen-Soja in Tierfutter

Lebensmittel Praxis | 09. Dezember 2014
Wiesenhof: Verzicht auf Gen-Soja in Tierfutter

Bildquelle: Wiesenhof

Die PHW-Gruppe mit ihrer Marke Wiesenhof wird ab 2015 alle Hähnchen wieder ohne Gen-Pflanzen im Tierfutter mästen. Anfang des Jahres erst hatte die deutsche Geflügelbranche, die PHW-Gruppe eingeschlossen, angekündigt, wieder Gen-Soja zu verwenden.

Anzeige

Greenpeace-Aktivisten hatten daraufhin vor Supermärkten gegen Gen-Soja in der Tiermast protestiert, Verbraucher verschickten Protestmails an Supermärkte. „Wiesenhofs Entscheidung gegen Gen-Soja ist ein Signal an die gesamte Geflügelbranche. Greenpeace fordert die anderen Geflügelproduzenten wie Rothkötter auf, wieder zu Futter ohne Gen-Soja zu wechseln“, sagt Stephanie Töwe, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace. Sie fordert McDonald's Deutschland zur Nachahmung auf, denn „McDonald's Deutschland spielt als Abnehmer von mehr als 21.000 t Geflügelfleisch pro Jahr eine zentrale Rolle, wenn sich die Standards in der Haltung und Fütterung dauerhaft verbessern sollen“.