EuroCIS Innovationstreiber Smartphone

Lebensmittel Praxis | 02. März 2012

Der Handel zeigt derzeit hohe Investitionsbereitschaft. Er setzt sich primär mit Technologien und Strategien auseinander zur Entwicklung und Nutzung neuer Kommunikationswege und Vertriebskanäle. Entsprechend hoch war das Interesse der Entscheider aus dem Handel an der EuroCIS.

Anzeige

Mehr als 6.400 Fachleute besuchten die dreitägige Fachmesse für Retail Technology in Düsseldorf. „Die EuroCIS 2012 ist hervorragend gelaufen", zeigt sich Hans Werner Reinhard, stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, in seinem Messe-Fazit zufrieden. Die Erweiterung der Veranstaltung in Richtung Multichannel und E-Commerce habe sich als richtig erwiesen.

Als Innovationstreiber im Handel betrachten viele der 237 Aussteller das Smartphone, das mit seiner schnellen Verbreitung zum unerlässlichen Einkaufsbegleiter werde und nach und nach die Scanner an den Kassen des Einzelhandels ersetzen könnte. Der Handel werde die Tatsache nutzen, dass der Kunde bereits über intelligente Geräte verfüge und seine eigene IT genau darauf abstimmen, so die Erwartung.

Für das EHI Retail Institute war die diesjährige EuroCIS „die erfolgreichste Veranstaltung seit ihrer Gründung". Die Investitionsbereitschaft des Handels in neue Technologie sei ungebrochen. Neben den etablierten Themen wie Kassensysteme, Waagen oder Personaleinsatzplanung deckte die EuroCIS 2012 sehr dynamische Bereiche ab, von ob RFID in der Warensicherung über Mobile Payment Syteme bis hin zu digitalen Instore-Medien.