Anzeige

Bünting Neue Standorte

Lebensmittel Praxis | 02. März 2012


Die Unternehmensgruppe Bünting, Leer, plant im laufenden Jahr Investitionen von rund 65 Mio. Euro (Vorjahr 50 Mio. Euro). Bei Famila werden in Friesoythe und Ganderkesee zwei Großprojekte umgesetzt, und in Zeven entsteht das bislang nördlichste Famila-SB-Warenhaus.

Anzeige

Damit werde das Vertriebsgebiet in Richtung Hamburg erweitert, sagt Vorstandsvorsitzender Manfred Neumann. Mittelfristig soll mit dem Format Combi der Großraum Hamburg angegangen werden. In Beverstedt entsteht der jüngste Combi. Gleichzeitig werden 15 Standorte modernisiert. Die Markant Nordwest plant 20 neue Standorte, vorwiegend in Westfalen und dem nördlichen NRW. Ebenfalls ausgebaut wird das auf Tee, Kaffee und anderen Kolonialwaren basierende Format „Coloniale". Nach dem Flagship-Store in Leer folgt eine weitere Filiale bei Dodenhof in Posthausen.

Forciert wird darüber hinaus das Online-Geschäft unter Bünting E-Commerce. Die Gesellschaft zählt seit 2007 zur Gruppe und betreibt Onlineshops wie d-living.de, fotopoint24.de, buenting-tee.de, combi.de etc.

Über das Großhandelsgeschäft werden nach dem Zugang von Brülle & Schmelzer, Okle und Hamberger im vergangenen Jahr inzwischen national rund 2.000 Einkaufsstätten beliefert. Die Zusammenarbeit mit Tengelmann wurde Ende 2011 vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert. Insgesamt erzielte die Bünting-Gruppe im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2 Mrd. Euro (2010: 1,95 Mrd. Euro).