Ausbildung KiE häufigster Ausbildungsberuf

Lebensmittel Praxis | 26. August 2011
Ausbildung: KiE häufigster Ausbildungsberuf

Bildquelle: iStock

Rund 559.000 Jugendliche schlossen 2010 einen neuen Ausbildungsvertrag ab – nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 0,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Mit 33.345 Ausbildungsverträgen ist der Beruf Kaufmann/-frau im Einzelhandel nach wie vor der beliebteste Ausbildungsberuf.

Anzeige

Seit 6 Jahren mit an der Spitze: Verkäufer/in, Bürokaufmann/-frau, Kraftfahrzeugmechatroniker/in sowie Industriekaufmann/-frau. Zwischen männlichen und weiblichen Jugendlichen gibt es Unterschiede bei der Berufswahl. Bei den Neuabschlüssen von weiblichen Jugendlichen liegt der Beruf Kauffrau im Einzelhandel auf Rang eins. In dem Beruf begannen 8 Prozent der weiblichen Jugendlichen eine Ausbildung. Bei den männlichen Jugendlichen liegt mit 5,6 Prozent der Beruf Kraftfahrzeugmechatroniker auf dem ersten Rang.

Jugendliche mit Hochschulzugangsberechtigung entschieden sich am häufigsten für Berufe in Industrie, Handel und Bankenwesen (Industriekaufmann/-frau, Bankkaufmann/-frau und Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel), während Jugendliche mit Realschul- oder einem vergleichbaren Abschluss vor allem eine Ausbildung in den Berufen Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Bürokaufmann/-frau und Kraftfahrzeugmechatroniker/-in anstrebten. Jugendliche mit einem Hauptschulabschluss ergriffen vor allem die Berufe Verkäufer/in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Friseur/in.