Bundeswirtschaftsminister Brüderle Discounter sollen Benzin verkaufen

Lebensmittel Praxis | 17. Januar 2011

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat in einem Interview mit der Bild-Zeitung Discounter wie Lidl und Aldi dazu ermutigt, ähnlich wie in Österreich Benzin zu verkaufen.

Anzeige

„Preise bilden sich am besten immer noch durch Wettbewerb. Wenn das Angebot steigt, sinkt der Preis. Ich freue mich deshalb über jeden zusätzlichen Wettbewerber und kann Unternehmen nur ermutigen, in den Benzinmarkt einzusteigen", wird Brüderle zitiert. Brüderle bezieht sich auf die Aldi-Süd-Tochter Hofer in Österreich, bei der Kunden teilweise erheblich günstiger tanken können als an den Tankstellen der großen Ölkonzerne. Der saarländische SPD-Chef Heiko Maas indes forderte angesichts immer weiter steigender Benzinpreise staatliche Höchstpreise bei Benzin, Öl und Gas.