Anzeige

Fleisch Star 2012 Der Marketingpreis

Christina Steinheuer | 30. November 1999

Seit vielen Jahren würdigt die LEBENSMITTEL PRAXIS erfolgreich umgesetzte Marketingkonzepte mit dem Marketingpreis. Dieser wird in den drei Kategorien „Beste Innovation“, „Beste Kooperation“ sowie „Beste Marken(ein)führung“ vergeben.

In allen Kategorien kommt es auf die Durchsetzung des Markengedankens sowie die Durchgängigkeit des Markenkonzeptes an. Ihren Erfolg müssen die Bewerber jeweils mit Zahlen belegen.

In der Kategorie „Beste Innovation“ ist entscheidend, etwas wirklich Neues zu präsentieren: ein neues Produkt, eine neue Verpackung oder eine Prozessinnovation. Die Jury bewertet, wie einzigartig Produkt, Verpackung oder Prozessinnovation sind sowie den Erfolg im Markt.

Bei der Auszeichnung für die „Beste Kooperation“ betrachtet die Jury die Zusammenarbeit von Handel und Industrie: Wie wird diese umgesetzt? Wie profitieren die Partner von der Kooperation? Wie hat sich der Umsatz entwickelt? Und wie wird bei Werbung und Verkaufsförderung kooperiert?

In der Kategorie „Beste Markenführung“ achtet die Jury darauf, was für die Marke getan wird: Wie wird der Markenkern transportiert? Wie sehen Werbung, Verkaufsförderung und Verbraucheransprache aus? Und wie haben sich wichtige wirtschaftliche Kennziffern wie Um- und Absatz, Listungen und Distribution entwickelt?

Beste Innovation

Für die Jury ist Saltufo von Bedford eine Premium-Salami, die neu interpretiert und dank ihrer Kugelform zu einem Blickfang in der Bedientheke wurde. Aufgrund ihrer einzigartigen, bisher unverwechselbaren Optik wird sie nicht so sehr als klassischer Brotbelag, sondern eher als hochwertiger Snack wahrgenommen. So entstehen neue Verzehranlässe. Für den Händler bzw. Kaufmann bietet Saltufo eine attraktive Spanne. Außerdem fördert die Trüffel-Salami-Kugel, die mit Parmesan ummantelt ist, Impuls- und Folgekäufe. Die Zahlen beweisen dies: 2010 wurden 800.000 Stück verkauft, 2011 bereits mehr als 3 Mio. Stück.

Beste Kooperation

2011 kaufte Kaiser’s Tengelmann Anteile am Internet-Fleischspezialitäten-Versandunternehmen Otto Gourmet. Im Sommer startete die für den LEH exklusive Kooperation mit den Fleischabteilungen von Kaiser’s, die nun das Steakfleisch der Sterne-Gastronomie führen. Das Fleisch von Wagyu- und Hereford-Rindern ist am Knochen gereift. Die Verkaufspreise starten bei 89,90 Euro pro Kilo. Pionier war die Filiale an der Berliner Clayallee, im Herbst folgt die Bölschestraße. In Berlin sollen vier weitere Märkte aufgeschaltet werden, außerdem Filialen in München. Die Schulung der Mitarbeiter in den Märkten erfolgt gemeinsam. Kaiser’s bringt die Kooperation stetig neue Kunden sowie einen Imagegewinn. Als Plus wird die kontrollierte Warenverfügbarkeit gesehen. Auch Werbung und Verkaufsförderung macht man gemeinsam.

Beste Marken(ein)führung

„Meine Heimat, mein Geschmack – Die saisonale Differenzierung der Marke Gutfleisch“ heißt das Konzept, mit dem die Edeka Nord in dieser Kategorie erfolgreich war. Der einheitliche, neue Auftritt für „schwierige, deftige Produkte“ wie Kasseler, Kohlwurst etc. – sowohl was die Werbemittel als auch die Verpackung betrifft – wertete die Jury als mutig und innovativ. Die Ab- und Umsatzzahlen belegen, dass es gelungen ist, sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Der Absatz, aber auch der Rohgewinn legten deutlich zu, der Absatz alleine bis Jahresende 2011 verglichen zum Vorjahr zum 14 Prozent. Der Slogan „Meine Heimat, mein Geschmack!“ weckt Heimatgefühle. Er findet sich aufmerksamkeitsstark durchdekliniert bei den SB-Verpackungen, in der Bedienungstheke und auch auf den Werbemitteln wieder.

Alle Links zum Fleisch-Star des Jahres 2012