Anzeige

Rotbäckchen Das Beste weitergeben!

Rabenhorst O. Lauffs | 01. Juli 2015
Rotbäckchen: Das Beste weitergeben!

Seit 1952 steht Rotbäckchen mit der magischen Formel für Fruchtsaft höchster Qualität und Natürlichkeit. Lernen Sie die Welt der Saft-Spezialisten kennen, und erfahren Sie, was Rotbäckchen so einzigartig macht!

Anzeige

Rotbäckchen ist eine der wenigen Marken, die über Jahrzehnte hinweg geblieben ist, was sie immer war: ein Gütesiegel für gesunde und naturbelassene Ernährung. Die Idee für die Marke entstand Anfang der 50er Jahre, um den Familien der Nachkriegszeit einen gesunden und stärkenden Saft zur optimalen Versorgung mit Vitaminen und Mineralien zu bieten - so dass Generationen damals wie heute -das Beste weitergeben- können.

Um dies zu gewährleisten, unterliegt der hochwertige Saft strengsten Qualitätsrichtlinien. Bei der Auswahl der Rohstoffe für die wertvollen Rotbäckchen-Säfte wird größter Wert auf nachhaltigen und kontrollierten Anbau gelegt.

Die ausgewählten Früchte werden mit größter Sorgfalt zu den beliebten Rotbäckchen-Säften verarbeitet. Deswegen können die Rotbäckchen-Spezialisten garantieren, dass jedes einzelne Produkt, ein Premium-Erzeugnis in Spitzenqualität ist. Für das gesamte Sortiment der Rotbäckchen-Säfte werden ausschließlich hochwertige Direktsäfte verwendet.

Sorgfältig ausgewählt - schonend abgefüllt
Zunächst werden die handverlesenen Früchte sorgfältig geprüft: vom Reifegrad über Farbe, Geschmack, Aroma, Fruchtzucker- und Säureanteile bis hin zum Vitamingehalt. Danach erfolgt die schonende Verarbeitung der Rohware. Rotbäckchen Säfte sind Direktsäfte - es werden keine Konzentrate verwendet. Im direkt gepressten Saft bleiben die meisten Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente erhalten. Die Naturbelassenheit der Rohstoffe verleiht den Säften zudem ihren ursprünglichen, unverfälschten Geschmack. Auch das Haltbarmachen und Abfüllen geschieht mit Hilfe spezieller Techniken auf besonders schonende Weise, was zu der hohen Qualität der Säfte beiträgt. Wir setzen zur Klärung unseres Saftes keine Gelatine oder andere tierische Produkte ein.

Historie zur Marke

1952
Rotbäckchen erblickt das Licht der Welt.
Um den blassen Bäckchen in der Nachkriegszeit entgegenzuwirken, entwickeln die Brüder Walter und Günther Lauffs den gesunden und stärkenden Rotbäckchen-Saft, den ersten Saft der Nation zur optimalen Versorgung mit Vitaminen und Mineralien.

50er & 60er Jahre: Bekanntheitsgrad  steigt
Dank Anzeigen und TV-Spots ist Rotbäckchen in ganz Deutschland bekannt und beliebt. 85% der Bevölkerung kennen nun das Rotbäckchen.

1980
Rotbäckchen wird erwachsen
Das Rotbäckchen Logo wird im Design behutsam der Zeit angepasst.

2002
Ein halbes Jahrhundert Rotbäckchen
Die Kult-Marke feiert Geburtstag: Der Rotbäckchen-Klassiker mit der magischen Formel wird 50 Jahre alt.

2008
Rotbäckchen on Tour
Das Rotbäckchen Theater -Ein Koch für den König- erhält die Auszeichnung -Ausgewählter Ort im Land der Ideen- in der Kategorie -Kunst und Kultur-.

2010
Das Beste weitergeben
Das Rotbäckchen-Sortiment wird um die beiden Sorten „Immunstark“ und „Knochenstark“ erweitert. Außerdem erobert die traditionsreiche Marke das Fernsehen zurück: Der TV-Spot -Das Beste weitergeben- geht on Air.

2011
Ein starkes Sortiment
Die Sorte -Lernstark- ergänzt das Sortiment.

2012
Das Sortiment wird erweitert
Das Sortiment wird um die Sorte -Ruhe & Kraft- erweitert.

2013
Mitten im Leben
Eine neue, sympathische Print-Kampagne holt das vielseitige Rotbäckchen-Sortiment in den Familienalltag und mit Rotbäckchen Mama Eisen+ wird das erste Produkt für werdende und stillende Mütter auf den Markt gebracht.

2014
Sortimentserweiterung
Das Rotbäckchen-Sortiment wird um die Sorte „Guter Start“ erweitert.

Auszeichnungen der Marke (Auszug)
Auszeichnung vom Bundesverband "Deutscher Apotheker e.V." zur Fruchtsaftmarke des Jahres in 2013 und 2014.

Haus Rabenhorst O. Lauffs GmbH & Co. KG
Rabenhorststr. 1
53572 Unkel / Rhein
Tel: (02224) 1805-0
E-Mail: info@haus-rabenhorst.de
Internet: www.rotbaeckchen.de

Weitere Adressen im Internet
www.facebook.com/Rotbaeckchen