Müller Milch Verkaufsstart in USA

Lebensmittel Praxis | 10. Juli 2012

Die Molkerei Müller startet in diesem Monat den Verkauf von Joghurt in den USA. Für den Auftritt im neuen Markt hat sich die Unternehmensgruppe Theo Müller mit dem US-Konzern PepsiCo verbündet und das Gemeinschaftsunternehmen Müller Quaker Dairy gegründet. Unklar war bislang, wann der Verkauf beginnt.

Anzeige

Müller wolle neben Deutschland und Großbritannien auch in den USA eine starke Position einnehmen, erklärte Geschäftsführer Heiner Kamps. Müller Milch will die US-Verbraucher mit bekannten Sorten locken wie dem "Joghurt mit der Ecke" (in den USA: "Müller Corner") oder "Froop" (alias "Müller FrütUp") und setzt auf einen steigenden Pro-Kopf-Verbrauch. Partner PepsiCo bietet in seiner Heimat neben Cola auch Snacks und Müslis an. In Russland hatte der US-Konzern im vergangenen Jahr die größte Molkerei Wimm-Bill-Dann übernommen. „Der Erfolg unserer Milchprodukte in anderen Teilen der Welt hat uns gezeigt, dass diese Sparte gute Wachstumsaussichten hat", erklärte Entwicklungschef Mehmood Khan. In Batavia im US-Bundesstaat New York entsteht gerade eine neue Molkerei mit 180 Mitarbeitern.

ANZEIGE