Reinert Bärchenwurst bekommt Konturverpackung

Lebensmittel Praxis | 29. Juni 2012

Hans-Ewald Reinert, Chef der Privatfleischerei Reinert, will seine Submarke „Bärchen" stärken. Rund 3 Mio. Euro hat der Unternehmer investiert, um ab 20. August eine 3-D-Verpackung für die Bärchen-Wurst (eine Mortadella) und die Bärchen-Salami in den Handel zu bringen.

Anzeige

Verbraucher halten sich durchschnittlich 45 Sekunden lang an einem SB-Wurstregal auf. Da ist es entscheidend, positiv aufzufallen. Das Bärchen, von Hans-Ewald Reinert vor 14 Jahren selbst entwickelt und eine der ersten Kinderwürste in Deutschland, wird inzwischen in viele Länder exportiert. Mit TV-Clips ab Oktober, der Bärchen-Tour (nationale, vierwöchige Endverbraucherpromotion), Verkostungsaktionen an der Bedienungstheke sowie einem Kühltower als Zweitplatzierung