GS1 Joint Venture beabsichtigt

Lebensmittel Praxis | 08. Mai 2012

GS1 Germany und GS1 US, die zwei größten Organisationen des GS1-Netzwerks, planen ein Joint Venture ihrer Tochtergesellschaften SA2 Worldsync (GS1 Germany) und 1SYNC (GS1 US). Eine Absichtserklärung zum Zusammenschluss wurde bereits unterzeichnet.

Anzeige

Das Joint Venture der beiden Unternehmen, die im Bereich des integrierten Datenmanagements von Produktinformationen für Industrie und Handel tätig sind, ist für das dritte Quartal 2012 geplant. Mit der paritätischen Besetzung der Führungsgremien im zukünftigen Unternehmen soll das partnerschaftliche und auf Kundenbedürfnisse ausgerichtete Joint Venture untermauert werden.

SA2 Worldsync und 1SYNC bedienen zusammen über 15.000 Unternehmen in mehr als 40 Ländern mit Dienstleistungen und Lösungen im Bereich der Produktdatensynchronisation. Mit Informationen zu mehr als 7 Mio. Artikeln verfüge das neue Unternehmen über optimale Voraussetzungen für das Management vertrauenswürdiger Produktdaten im „Global Data Synchronization Network" (GDSN). Über dieses Netzwerk sollen künftig sowohl global als auch national agierende Unternehmen Daten mit Hunderten von Handelspartnern ausgetauscht werden können.