Hassia Plus durch Zukäufe

Lebensmittel Praxis | 14. Februar 2012
Hassia: Plus durch Zukäufe

Bildquelle: VDM

Der Getränkeabfüller Hassia, Bad Vilbel, steigerte im vergangenen Jahr Absatz und Erlöse. Die Gruppe mit sechs regionalen Töchtern setzte 780 Mio. l ab, eine Steigerung von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz stieg um 1,3 Prozent auf 242 Mio. Euro.

Anzeige

Die positive Absatzentwicklung resultiert laut Unternehmen vor allem aus der Übernahme des früheren Wettbewerbers Kronia und dessen Marken. Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht. Hassia beschäftigt rund 1.150 Mitarbeiter und sieht sich als Markenanbieter alkoholfreier Erfrischungsgetränke unter den drei führenden Unternehmen in Deutschland. Im Osten ist das Familienunternehmen mit Marken wie Lichtenauer, Thüringer Waldquell, Vita-Cola und Glashäger Mineralbrunnen nach eigenen Angaben Marktführer. Im Westen führt Hassia Marken wie Rosbacher, Kumpf oder Rapp's. Investitionsschwerpunkt ist in diesem Jahr der Stammsitz Bad Vilbel, wo ein neues Hochregallager entsteht und Abfüllanlagen modernisiert werden.