Eckes-Granini/Valensina Joint Venture der Saft-Giganten

Lebensmittel Praxis | 25. Januar 2012

Im Bereich Frischsäfte wollen Eckes-Granini und Valensina die Kräfte bündeln. Die gemeinsame Vertriebsgesellschaft soll auf den Namen „Elka Frische " getauft werden.

Anzeige

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden, soll der Zusammenschluss im Frühjahr 2012 erfolgen. Eckes-Granini wird 51 Prozent und Valensina 49 Prozent der Firmenanteile an dieser Gesellschaft halten. Elka Frische, mit Sitz im Großraum Düsseldorf, wird sich ausschließlich auf den klassischen HoReCa-Markt (Hotels, Restaurants, Catering/Cafés) und die System- und Convenience-Gastronomie in Deutschland und Österreich konzentrieren. Das Sortiment soll unter der Bezeichnung „Elka Professional" vermarktet und von der Fsp Frischsaft Frische Produktionsgesellschaft mbH in Mönchengladbach produziert werden.

„Mit diesem Joint Venture bündeln wir das Know-how und die Kompetenz beider Unternehmen im Segment der Frischsäfte und werden vor allem das Geschäft mit frisch gepressten Fruchtsäften weiter entwickeln", erläutert Thomas Hinderer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Eckes-Granini Gruppe. „Der Außer-Haus-Markt besitzt ein großes Wachstumspotenzial, in dem wir unsere gute Ausgangsposition mit noch größerer Effizienz weiter ausbauen können", unterstreicht Wilfried Mocken, Geschäftsführender Gesellschafter der Valensina-Gruppe.