DMK Group Fusion mit DOC Kaas einen Schritt weiter

Lebensmittel Praxis | 26. Mai 2015

Die Mitglieder von DOC Kaas, einem führenden niederländischen Käsehersteller (jährliche Produktion: 125.000 t), haben dem Vorschlag einer Unternehmensfusion mit der DMK Group zugestimmt. Es wird erwartet, dass der Fusionsprozess Ende des Jahres abgeschlossen sein wird und der Zusammenschluss am 1. Januar 2016 in Kraft tritt.

Anzeige

Anwesend waren bei der Mitgliederversammlung der Genossenschaft DOC Kaas 84,6 Prozent der Stimmberechtigten, von ihnen stimmten 95,3 Prozent für den Fusionsvorschlag. „Das positive Ergebnis bedeutet, dass die Mitglieder Vertrauen in den vorgeschlagenen Fusionsprozess haben“, so Arjan Schimmel, Vorstandsvorsitzender von DOC Kaas.

Der Fusionsvertrag sieht vor, dass die Genossenschaft DOC Kaas bestehen bleibt und ihren Namen sowie ihre Identität behält. Sie wird eine Tochtergesellschaft von DMK und erhält Anteile an der DMK, ein Mitspracherecht im fusionierten Unternehmen, einen Sitz im Aufsichtsrat von DMK und zwei Sitze in der Gesellschafterversammlung. Die Mitglieder von DOC Kaas bleiben Mitglieder der Genossenschaft DOC Kaas. Die Genossenschaft liefert ihre gesamte Milch an DMK. DMK zahlt ihr hierfür denselben Milchpreis wie den eigenen Mitgliedern bzw. Milcherzeugern.