Griesson - de Beukelaer Überdurchschnittliches Plus

Lebensmittel Praxis | 06. Februar 2014

Griesson - de Beukelaer (GdB) steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um 7,3 Prozent auf 545,4 Mio. Euro (Vorjahr: 508,2 Mio. Euro). Das Plus wird zurückgeführt auf Neuprodukte wie KEX oder ChocOlé und das Auslandsgeschäft.

Anzeige

Der Absatz stieg in diesem Zeitraum um 4,2 Prozent auf 159.800 t (Vorjahr: 153.300 t). Der Anteil des Auslandsumsatzes am Gesamtumsatz beträgt 45 Prozent. „Trotz nicht nur förderlicher Rahmenbedingungen ist es gelungen, sowohl im Inland als auch im Ausland erfolgreich zu wachsen", betont Andreas Land, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Das Familienunternehmen investierte 2013 erneut 22 Mio. Euro in den Ausbau der Produktionsbetriebe sowie in  Werbung und Absatzförderung. Für 2014 wird wieder ein Wachstum oberhalb des Branchendurchschnitts angestrebt. Gerade im Ausland sieht das Unternehmen noch Möglichkeiten dauerhaft Impulse zu setzen.