Konsum Leipzig Stabile Lage

Lebensmittel Praxis | 09. Mai 2011

Die Entwicklung von Konsum Leipzig war im Geschäftsjahr 2010 weitgehend stabil. Der Jahresüberschuss betrug 1,39 Mio. Euro (2009: 1,66 Mio. Euro). Der Umsatz blieb mit 105,43 Mio. Euro leicht hinter dem des Vorjahres zurück (106,17 Mio. Euro).

Anzeige

Vorstandssprecherin Petra Schumann erklärt dies mit der Schließung einer Filiale. Aktuell betreibt das Unternehmen 69 Konsum-Märkte in der Region Leipzig, liebäugelt aber auch mit einer Expansion nach Berlin. „Wir nehmen unsere Standortsuche sehr ernst", sagt Petra Schuhmann. Es müssen Ort, Kaufkraft, Umland u. a. stimmen. Deshalb werden die Genossen 2011 auch nur eine neue Filiale Anfang August in der Karl-Liebknechtstr. in Leipzig eröffnen. Ein Teil der 2011 geplanten Investitionen von 2,85 Mio. Euro wird dafür verwendet werden. Damit hat Konsum Leipzig dann wieder 70 Filialen am Netz. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen 680 neue Mitglieder gewonnen bei 248 Abgängen. Insgesamt sind es 35.117 Mitglieder. Sie erhalten 4 Prozent Dividende auf ihrer Einlagen und 1,25 Prozent auf die 2010 getätigten Einkäufe. Für das laufende Jahr peilt Konsum Leipzig einen Umsatz von 106 Mio. Euro an. Nach den ersten vier Monaten liege man im Plan.