Anzeige

Henkell So prickelnd kann Trocken sein

Henkell & Co. Sektkellerei KG | 01. Juli 2015
Henkell: So prickelnd kann Trocken sein

Ob in Europa, Nordamerika oder Australien - in über 100 Ländern weltweit begeistert die meist exportierte deutsche Sektmarke Henkell die Verbraucher.

Anzeige

Stilsicher und niveauvoll steht der Klassiker rund um den Globus für Glamour, Lebensfreude und zeitlos kultivierten Sektgenuss und führt unter anderem im Nachbarland Österreich regelmäßig den Sektmarkt an. Die Markenfamilie des niveauvollen Schaumweins ist vielfältig: Ob Klassiker wie Henkell Trocken oder Line-Extensions wie Henkell Rosé oder Henkell Blanc de Blanc - jeder Geschmack trifft auf die passende Variante.

Die Stammmarke der Henkell & Co.-Gruppe hat sich einen beständigen Platz in der deutschen und internationalen Sektlandschaft erobert. Klassische Rebsorten, kombiniert mit Innovationsgeist und dem unverzichtbaren Prickeln, sind wichtige Erfolgsfaktoren. Seit 2014 präsentiert sich die Marke in einem neuen, attraktiven und modernen Design. Seit 2015 erweitert Henkell Alkoholfrei das Portfolio.

Historie zur Marke

Die internationale Karriere ist Henkell schon in die Wiege gelegt worden: 1832 gründet Adam Henkell in Mainz die Weinhandlung Henkell & Cie. Mit 31 Jahren ist er bereits ein erfahrener Weinhändler, der den Markt in Deutschland und im Ausland in der Praxis kennengelernt und der in Frankreich die hohe Kunst der Champagnerherstellung erlernt hat. Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit wird er zum Begründer einer der bekanntesten deutschen Marken.

1856 eröffnet Adam Henkell seine eigene Schaumweinfabrik und bringt so das Beste aus zwei Welten zusammen: französische Weinkultur und beste deutsche Handwerkskunst. Damit beginnt der Siegeszug der deutschen Sekte, die schon bald den französischen Produkten starke Konkurrenz machen.

Am Ende des 19. Jahrhunderts, nun unter der Regie von Adam Henkells Sohn Otto, beginnt eine beispiellose Markenkarriere. Henkell Trocken wird 1898 als eine der ersten Marken in Deutschland amtlich geschützt. Nach 1900 wird Henkell Trocken - auch mit Hilfe herausragender und Geschichte schreibender Werbekampagnen - zu einer der großen deutschen Sektmarken aufgebaut. Das Unternehmen erlangt bereits 1910 die Marktführerschaft für Sekt. 1935 entwickelt das Haus Henkell den Piccolo und lässt ihn als Warenzeichen für die kleine 0,2-l-Flasche Henkell Trocken schützen. 

Der Zweite Weltkrieg bringt auch Henkell & Co. Verluste. Doch nach Krieg und Wieder-aufbau profitieren die vertrauten Sektmarken von der wieder erwachenden Konsumlust 

der Deutschen. Der Markt für Sekt wächst rasant. 

Im Jahr 2007 kann auf die 175-jährige Unternehmenshistorie zurückgeblickt werden. Nur wenige deutsche Marken und noch weniger Unternehmen haben sich über so lange Zeit erfolgreich und dynamisch im Markt entwickelt. 

In 2014 verkauft Henkell seine Millardste Flasche - ein Höhepunkt der Erfolgsgeschichte - und baut seine wachsende Internationalisierung als meistexportierte deutsche Sektmarke weiter aus.

Auszeichnungen der Marke (Auszug)

  • Henkell Trocken: Shanghai International Wine Challenge 2014, Bronze
  • Henkell Blanc de Blancs: Vinalies Internationales de Paris 2015, Silber
  • Henkell Rosé: Mundus Vini 2013, Silber
Henkell & Co. Sektkellerei KG

Biebricher Allee 142
65187 Wiesbaden

Tel: (0611) 630
E-Mail: info@Henkell-Sektkellerei.com
Internet: www.henkell.de

Weitere Adressen im Internet
https://www.facebook.com/HenkellSekt?fref=ts