Campbell/Erasco Verkaufsgespräche

LEBENSMITTEL PRAXIS | 13. August 2013

Der Finanzinvestor CVC Capital zeigt Interesse für die Suppen und Fertiggerichte von Erasco, Tochter der Campbell Soup Company aus den USA. Die Amerikaner verhandeln nach eigenen Angaben mit dem Investor über den Verkauf des Großteils ihres Europageschäfts. Das Werk in Lübeck würde mit übernommen.

Anzeige

Die Verhandlungen befänden sich in der Schlussphase, erklärte Campbell. Der Konzern rechnet damit, dass ein Verkauf bis Ende Oktober über die Bühne ginge. Campbell Europe beschäftigt nach Angaben von CVC Capital etwa 1.300 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 400 Mio. Euro. Zu Campbell Europe gehören neben Erasco unter anderem die Suppen- und Soßenmarken Liebig und Royco in Frankreich, Bla Band in Schweden sowie Devos Lemmens in Belgien.