Biozentrale Naturprodukte Verstärkt Geschäftsführung

LEBENSMITTEL PRAXIS | 14. Februar 2013

Bernd Schmitz-Lothman verstärkt die Geschäftsführung der Biozentrale Naturprodukte GmbH. Er war bereits von 1990 bis 2010 in verantwortlicher Position im Unternehmen tätig. Pfeifer & Langen hatte zum Jahresbeginn das defizitäre Unternehmen an die KTG Agrar verkauft.

Anzeige

Ziel sei, den Umsatz der Biozentrale in den nächsten drei Jahren auf mehr als 100 Mio. Euro zu steigern, so Schmitz-Lothmann. Das Unternehmen erwirtschaftete 2012 mit einem Vollsortiment von ca. 300 Bioartikeln einen Umsatz von etwa 50 Mio. Euro. „Unter dem Dach der KTG Agrar Gruppe stehen uns ausreichende Finanzmittel für die weiteren Zukunftsinvestitionen in Produktionserweiterung und Sortimentsentwicklung zur Verfügung." Geplant ist u.a. der Einstieg in den Bio-Tiefkühlbereich. In diesem Segment will die Biozentrale als Unternehmen der KTG Agrar Gruppe künftig auch ein breites Sortiment anbieten. „Mit unserem modernen Tiefkühlwerk in Ringleben verarbeiten wir schon heute unsere selbsterzeugten Wurzelgemüse wie Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln zu hochwertigen Produkten", sagt Siegfried Hofreiter, CEO KTG Agrar AG.