Gerolsteiner Brunnen mit Umsatzplus

Lebensmittel Praxis | 06. September 2012

Der der Mineralwasserhersteller Gerolsteiner Brunnen hat trotz verregneter Sommerwochen seinen Umsatz gesteigert.

Anzeige

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres setzte Gerolsteiner mit 124 Mio. Euro 3,2 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Donnerstag in Gerolstein mitteilte. Der Absatz nahm um 1,3 Prozent zu auf gut 3,6 Mio. hl.

Geschäftsführer Axel Dahm sagte, nach guten Geschäften im August sei er optimistisch, dass Gerolsteiner im Gesamtjahr 2012 das Umsatz- und Absatzplus der ersten sieben Monate toppen werde. Ob 2013 das Wachstum halten könne, bleibe abzuwarten. „Wir rechnen im nächsten Jahr mit nicht unerheblichen konjunkturellen Risiken."

Im Ausland legte der Absatz um 8,5 Prozent zu. Erstmals sei es gelungen, in allen drei Export-Hauptmärkten zu wachsen, sagte der Geschäftsführer. Dies sind Japan, die USA und die Benelux-Länder. Stärkster Auslandsmarkt für Gerolsteiner sei Japan. In den ersten sieben Monaten des Jahres gingen knapp sechs Mio. l dorthin. Der Exportanteil des Unternehmens liegt bei rund fünf Prozent.