Arla/Allgäuland-Käsereien Erste Genossenschaft für Übernahme

Lebensmittel Praxis | 23. August 2011

Die erste Generalversammlung in einer der sechs Genossenschaften der Allgäuland-Käsereien hat ein eindeutiges Ergebnis geliefert: Die Mitglieder der Milchwerk Donau-Alb eG stimmten in Riedlingen dem Verkauf der Anteile an der Allgäuland-Käsereien GmbH und der AL Dienstleistungs-GmbH „mit überwältigender Mehrheit zu", wie es in einer Mitteilung heißt.

Anzeige

Damit haben die Milcherzeuger dieser Genossenschaft die Voraussetzungen für eine Übernahme durch die Arla Foods GmbH geschaffen. Sollte es zur Übernahme der angeschlagenen Allgäuland-Käsereien kommen, plant Arla Foods den Export von Allgäuer- Käseprodukten unter anderem in die USA und nach Kanada. So sollen künftig Marken wie Allgäuland und Allgäuland-Bergbauern das Sortiment von Arla Foods ergänzen – gemäß des Slogans "Der Natur ein Stück näher".

Die dänisch-schwedisch-deutsche Genossenschaft Arla Foods will außerdem gemeinsam mit ihren Milchlieferanten wachsen – in Europa und in Deutschland. Dazu ist eine jährliche Milchmenge von mehr als 250 Mio. kg notwendig. Ende August entscheidet die letzte der sechs Allgäuland-Genossenschaften über die Übernahme.