Kraft Mehr Umsatz nach Preiserhöhungen

Lebensmittel Praxis | 06. Mai 2011

Der Lebensmittelmulti Kraft kann nach dem ersten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Umsatzanstieg um 11 Prozent auf 12,6 Mrd. Dollar (8,7 Mrd Euro) vorweisen. Der Grund: Preiserhöhungen überall auf der Welt hätten zu dem Wachstum beigetragen, heißt es aus dem Unternehmen.

Anzeige

Der Gewinn fiel allerdings um mehr als die Hälfte auf 799 Mio. Dollar. Der steile Absturz habe daran gelegen, dass Kraft im Vergleichszeitraum sein nordamerikanisches Pizzageschäft an Nestlé verkauft hatte, was damals den Gewinn um stattliche 1,6 Mrd. Dollar nach oben getrieben hatte. Operativ verdiente Kraft nun mehr. „Die Zahlen des ersten Quartals stimmen uns für das restliche Jahr zuversichtlich", so Finanzchef Tim McLevish.