Oettinger Kein Bier mehr aus Schwerin

Lebensmittel Praxis | 21. Februar 2011

Die Oettinger-Brauerei hat am Wochenende bekanntgegeben, sie richte unter zunehmendem Preisdruck am Biermarkt ihren Standort Schwerin neu aus. Ab April soll in der kleinsten Brauerei der Unternehmensgruppe (Jahreskapazität 500 000 hl/80Mitarbeiter) kein Oettinger-Bier mehr hergestellt werden.

Anzeige

Die Produktion werde nach Braunschweig verlagert. Schwerin solle ein Dienstleistungszentrum für Brauereiprodukte werden. Rund 30 Beschäftigte würden weiter in der Logistik arbeiten. Wie viele der anderen 50 Arbeitsplätze erhalten werden können, sei noch nicht klar. Ein Sozialplan sei erarbeitet worden.