Coop Kiel Solides 2012

Lebensmittel Praxis | 20. Juni 2013

Die Coop eG hat mit ihren Sky-Supermärkten, Bau- und Gartencentern die Bruttoumsatzerlöse 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 16,2 Mio. (1,3 Prozent) auf knapp 1,3 Mrd. Euro steigern können. 

Anzeige

Laut einer Unternehmensmeldung betrug das Betriebsergebnis 6,1 Mio. Euro, das waren 0,4 Mio. mehr als im Jahr zuvor. Der ausgewiesene Jahresüberschuss von 3,9 Mio. Euro (Vorjahr 5,7 Mio. Euro) ermögliche eine Dividende von 3,0 Prozent oder 3 Mio. Euro an die Genossenschaftsmitglieder. Angesichts der niedrigen Kapitalmarktzinsen seien die Coop-Geschäftsanteile mit ihrer Dividende attraktiv, betonte Vorstandssprecher Gerd Müller.

Die Zahl der Genossenschaftsmitglieder stieg bis Ende 2012 auf 52.645. Das eingezahlte saldierte Geschäftsguthaben aller Mitglieder hat erstmals die 100-Mio.-Marke überschritten. Es erhöhe sich um 4,4 Mio. auf 101,2 Mio. Euro. 

Drei Verbrauchermärkte wurden 2012 geschlossen, für 2013 sind acht Neueröffnungen geplant. Die Coop eG wolle die Marktanteile in ihrem Ausbreitungsgebiet mehr als nur absichern, hieß es.

Im September wird das Unternehmen das 25-jährige Bestehen seiner Sky-Supermärkte feiern. Inzwischen betreibt die Coop eG 176 Sky-Märkte in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Zahl der Coop-eG-Mitarbeiter - einschließlich der 738 Auszubildenden - sank auf 9.163 (Vorjahr 9.245).