Karstadt Sanierung läuft gut

LEBENSMITTEL PRAXIS | 23. September 2010

Karstadts Sanierung kommt gut voran, auch weil sich während der Insolvenz das Geschäft überraschend gut entwickelt habe. Dies bestätigt Karstadt-Chef Thomas Fox. Daher wird in Zukunft investiert. Nach dem Weihnachtsgeschäft im Januar 2011 sollen die ersten 20 Filialen modernisiert werden. Zudem werde es im Textilbereich neue exklusive Marken geben und das zentral gesteuerte Sortiment „flexibel an die lokalen Bedürfnisse angepasst“.

Anzeige

Das Geschäftsergebnis habe sich „ganz erheblich verbessert, viel mehr als erwartet“, sagte Fox dem Magazin "Capital". So sei in den letzten zwei Jahren das Betriebsergebnis (EBITDA) kontinuierlich um 200 Mio. Euro gesteigert worden. „Wir machen heute wieder operativ Gewinn vor Steuern.“ Laut Auskunft von Fox habe Karstadt kein Liquiditätsproblem. Damit stehe der Abschluss des Insolvenzverfahrens unter einem guten Stern: Karstadt müsse dafür garantieren, sämtliche bestellten Waren bezahlen zu können. Dafür seien 65 Mio. Euro von Eigentümer Nicolas Berggruen bereits an das Unternehmen als Sicherheit transferiert worden.