Carrefour Rückzug aus Griechenland

Lebensmittel Praxis | 15. Juni 2012

Der größte europäische Einzelhändler Carrefour verlässt Griechenland. Der französische Konzern, seit Kurzem unter der Führung von Georges Plassat, will seinen Anteil an dem griechischen Joint-Venture komplett an den dortigen Partner Marinopoulos verkaufen, berichtet das Handelsblatt.

Anzeige

Als Konsequenz müssen 220 Mio. Euro abgeschrieben werden. Grund für den Marktaustritt sei die schwierige Lage der griechischen Wirtschaft. Die Umsätze des Metro-Konkurrenten sollen in Griechenland im ersten Quartal um 16 Prozent eingebrochen sein, so das Handelsblatt weiter. Carrefour ist außerdem in anderen schwächelnden EU-Staaten wie Spanien und Italien stark präsent.