Edeka Minden-Hannover Wachstumskurs fortgesetzt

Lebensmittel Praxis | 25. Januar 2012

Die Edeka Minden-Hannover hat ihren Umsatz 2011 nach vorläufigen Zahlen um gut 250 Mio. Euro auf 6,9 Mrd. Euro gesteigert. Im Einzelhandel gab es auf vergleichbarer Verkaufsfläche insgesamt einen Zuwachs von 2,7 Prozent.

Anzeige

Alle drei Sparten der umsatzstärksten Edeka-Regionalgesellschaft – Einzelhandel, Großhandel und Produktion – trugen zu der guten Entwicklung bei. Doch Vorstandssprecher Mark Rosenkranz sieht ganz klar den Einzelhandel als Wachstumsmotor: „Die Leistungsstärke unseres Einzelhandels verschafft uns Wettbewerbsvorteile."

Sämtliche Vertriebsformate steigerten ihre Umsätze auf vergleichbarer Verkaufsfläche. Am besten schnitten die Edeka-Reichelt-Märkte in Berlin mit einem Plus von 4,4 Prozent ab. Auch Marktkauf konnte den positiven Trend mit einem leichten Wachstum fortsetzen. Die selbstständigen Einzelhändler entwickelten sich 2011 mit einer Steigerung von 3,7 Prozent auf vergleichbarer Fläche erneut überdurchschnittlich.