Metro Cordes will nicht zurücktreten

Lebensmittel Praxis | 16. September 2011

Der unter Druck stehende Metro-Chef Eckhard Cordes zeigt sich kämpferisch und will nicht zurücktreten. „Ich habe einen Vertrag, der bis zum 31. Oktober 2012 läuft, und diesen Vertrag möchte ich auf jeden Fall erfüllen", sagte Cordes dem „Handelsblatt".

Anzeige

Auch in den Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung gibt der frühere Daimler-Manager sich optimistisch. „Die von mir angestoßenen Veränderungsprogramme bei Metro sind noch nicht abgeschlossen. Und deshalb fühle mich in der Verpflichtung, diesen Wandel weiter zu gestalten."

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa aus Kreisen der Eigentümer soll die Führungskrise bei Deutschlands größtem Handelskonzern rasch beendet werden. In Kreisen der Eigentümer werde bereits eine Entscheidung über den Vorstandsvorsitz in den kommenden Tagen für möglich gehalten.