LEH Info-Kampagne zur Kennzeichnung

Lebensmittel Praxis | 23. April 2015

Mit dem Verteilen von rund 1,5 Mio. Exemplaren der Infobroschüre „Kennzeichnung von Lebensmitteln – Die neuen Regelungen“ wollen der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) und das Bundesernährungsministerium Kunden über die Deklaration von Inhaltsstoffen in Lebensmitteln informieren. Das Heft liegt in mehr als 28.000 Filialen des LEH in ganz Deutschland aus.

Anzeige

An der Aktion beteiligen sich Aldi Süd, Edeka, Globus, Kaiser‘s Tengelmann, Kaufland, Lidl, Netto Marken-Discount, Norma, Penny, Real, Rewe und Tegut. Die mehrseitige Informationsbroschüre klärt über das Kennzeichnungsrecht bei Lebensmitteln im Allgemeinen und im Besonderen über die Vorschriften der LMIV (Lebensmittelinformationsverordnung) auf.

„Durch die breite Unterstützung erreichen wir unsere Kunden im gesamten Bundesgebiet, unabhängig davon, ob der Supermarkt, das Discountgeschäft oder das SB-Warenhaus ihr bevorzugter Einkaufsort ist“, betont BVLH-Präsident Friedhelm Dornseifer. Ernährungsminister Christian Schmidt begrüßte die Kooperation mit dem Einzelhandel, da man so die Verbraucher direkt erreiche.