Konsum Leipzig Bilanz stimmt

LEBENSMITTEL PRAXIS | 13. Mai 2014
Konsum Leipzig:  Bilanz stimmt

Bildquelle: Mugrauer

Die Konsumgenossenschaft Leipzig eG setzte im vergangenen Jahr  brutto 107,382  Mio. Euro um. Damit erwirtschafteten die 844 Mitarbeiter in 71 Filialen einen Überschuss von 1,2 Millionen Euro. Vorstandssprecherin Petra Schumann (Foto) sagte dazu, dass die regionale Verwurzelung sehr viel zum guten Ergebnis beitrage.

Anzeige

Und die 130-Jährige Geschichte der Konsumgenossenschaft Leipzig wird die Position des Unternehmens noch weiter stärken. So soll der 130. Geburtstag in den Filialen gefeiert werden, aber in jeder Filiale an einem anderen Tag – dann soll es dort 13 Prozent Rabatt für die Kunden geben. Bei starker Konkurrenz in der Messestadt dürften derzeit etwa 12 Prozent des Lebensmittelumsatzes in Leipzig auf „den Konsum“ entfallen.  

Die rund 30 000 Mitglieder der Konsumgenossenschaft dürften sich jedenfalls freuen, denn sie erhalten auf Ihre Geschäftsguthaben aus dem Ergebnis des Jahres 2013 immerhin  4 Prozent Dividende und 1,25 Prozent Rückvergütung auf die eigenen Einkäufe.

Petra Schumann will ihren Kurs konsequent fortsetzen, ein gewisser Schwerpunkt soll 2014 auf die Obst- und Gemüseabteilung gelegt  und damit die Profilierung gegenüber dem Wettbewerb weiter ausgebaut werden.