Anzeige

Wodka Gorbatschow Des Wodkas reine Seele

Gorbatschow Wodka KG | 01. Juli 2015
Wodka Gorbatschow: Des Wodkas reine Seele

Wodka Gorbatschow ist bereits seit Mitte der 70er-Jahre die mit Abstand führende Wodka-Marke in Deutschland und berühmt für seine Reinheit, Milde und Klarheit. Leontowitsch Gorbatschow, russischer Emigrant aus St. Petersburg, gründete 1921 die Wodka-Destillerie Gorbatschow in Berlin.

Anzeige

Von dort stieg Wodka Gorbatschow Schritt für Schritt zunächst zum Berliner Marktführer und später zum deutschen Wodka-Marktführer auf. In einem speziellen Verfahren durchläuft der Klassiker Wodka Gorbatschow eine vierfache Kältefiltration. Das Ergebnis: eine geschmacklich perfekte, kristallklare Spirituose von besonderer Reinheit und eleganter Milde. Das Erfolgsgeheimnis von Deutschlands beliebtester Wodka-Marke liegt auf der Hand: Durch die abgestimmte Kombination aus herausragender Qualität und einem unverwechselbaren Markenbild genießt Wodka Gorbatschow höchste Sympathiewerte unter den Wodka-Kennern. Die ebenso unverkennbare wie immer wieder der Zeit angepasste Flasche in Zwiebelturm-Optik erinnert bis heute an seinen russischen Ursprung. Und der markante Icebreaker-Spot ist seit Jahrzehnten nicht mehr aus der deutschen Werbelandschaft wegzudenken. Kein Wunder, dass Wodka Gorbatschow wie keine andere Marke das Wodka-Bild in Deutschland prägt.

Historie zur Marke

Wodka Gorbatschow hat als Wodka der Spitzenklasse seinen Ursprung in St. Petersburg. Anfang des vergangenen Jahrhunderts liebte ganz Russland diesen Wodka; Doch dann kam die Oktoberrevolution, und Leontowitsch Gorbatschow, Namensgeber und Eigentümer der angesehenen Wodkadestillation, musste mit seiner Familie aus der russischen Heimat über abenteuerliche Umwege nach Berlin fliehen.

Dort begann er im Jahr 1921 erneut nach dem bewährten und bestens gehüteten Familienrezept Wodka zu destillieren. 1923 ließ die Firma L. Gorbatschow & Co. den Namen, das blaue Etikett und die bis heute typische Zwiebelturmflasche als Warenzeichen eintragen. 

Zunächst blieb Wodka Gorbatschow ein regionales Produkt. Außerhalb Berlins war die Marke praktisch unbekannt. Anfang der 50er-Jahre begann ein neuer Besitzer, der Unternehmer A. Barth, mit der Expansion und Vermarktung über die Stadtgrenzen hinaus.

Bereits 1960 war die Marke so bekannt, dass sich die Söhnlein Rheingold KG für Wodka Gorbatschow interessierte und die Mehrheit an dem Berliner Unternehmen erwarb. Innerhalb von drei Jahren wurde der Vertrieb auf das ganze Bundesgebiet ausgeweitet. Der Absatz verdoppelte sich auf damals beachtliche 750.000 Flaschen. 1969 übernahm Söhnlein alle Geschäftsanteile. Die Produktion blieb unverändert in Berlin.

1975 hat Wodka Gorbatschow als "Des Wodkas reine Seele" die deutsche Marktführerschaft übernommen. Die Qualität des Produkts, die Ausweitung des Vertriebs und ein systematisches Marketing hatten aus der regionalen Größe einen nationalen Erfolg gemacht.

Zwischen 2003 und 2014 wurde das Sortiment um die neuen Sorten Wodka Gorbatschow Platinum 44, Wodka Gorbatschow Citron sowie die Premixes Gorbatschow & Lemon und Gorbatschow & Orange erweitert. Seit dem Frühjahr 2015 präsentiert sich die Marke im neuen Look.

Auszeichnungen der Marke (Auszug)

  • Wodka Gorbatschow Platinum 44: ISW 2015, Gold
  • Wodka Gorbatschow Citron: ISW 2014, Gold
  • Wodka Gorbatschow 37,5% vol.: DLG 2013, Gold
Gorbatschow Wodka KG

Hermann-Blankenstein-Straße 48
10249 Berlin
Tel: (0611) 630
E-Mail: info@wodka.de
Internet: www.wodka-gorbatschow.de

Weitere Adressen im Internet
https://www.facebook.com/gorbatschow.wodka?fref=ts