Anzeige

Hardenberg Brennkunst im Zeichen des Keilers

Hardenberg-Wilthen | 01. Juli 2015
Hardenberg: Brennkunst im Zeichen des Keilers

Unter dem Markendach Hardenberg werden Korn- und Obstbrände sowie der Kräuterliqueur Schwartzhog und die Fun-Spirituose Kleiner Keiler vertrieben. Aufgrund seiner langen Historie gilt der Hardenberg Korn als einer der Urväter der klaren Spirituosen in Deutschland.

Anzeige

Die Kornbrände der Marke Hardenberg haben eine 300-jährige Brenntradition, dessen Vorgänge und Rezepturen ein streng gehütetes Geheimnis sind. Von Generation zu Generation überliefert, stehen die Kornbrände für ein besonderes Trinkvergnügen. Den Geschmack erhalten die Korn-Produkte durch ausgesuchten und auch aus eigenem Anbau stammenden Weizen und nicht zuletzt durch die Lagerung in Eichen- und Eschenholzfässern.

Auch die Obstbrände der Marke Hardenberg sind einmalig in Herstellung und Geschmack. Aus dem handwerklichen Können erfahrener Brennmeister entstehen Kompositionen, welche nicht nur Kenner ganz besonders zu schätzen wissen.

Kleiner Keiler, 2004 eingeführt, ist in den Geschmacksrichtungen Kleiner Keiler Scharfe Kirsche, Scharfer Waldmeister und Scharfer Granatapfel erhältlich. Die beliebte Marke präsentiert sich saufrech und provokant (www.kleiner-keiler.de). 

Schwartzhog feierte 2011 Premiere und wurde seitdem erfolgreich über Deutschland hinaus in den USA und Irland und eingeführt.

Historie zur Marke

Die Marke mit dem Keilerkopf hat eine lange Tradition. Bereits 1700 gründete Karl-Dietrich von Hardenberg die Gräflich von Hardenberg´sche Kornbrennerei am Fuße der mittelalterlichen Burgruine. Seitdem wird dort der Korn gebrannt, der als einer der Urväter der Kornmarken in Deutschland gilt.

Damals wie heute liefern das Gut und die dazugehörige Landwirtschaft wichtige Rohstoffe für die Spirituosenherstellung. Auch heute noch brennen die Brennmeister nach den einstigen und bis heute streng geheimen Rezepten, die von Generation zu Generation in der Familie Hardenberg weitergegeben werden. Die Liebe, Qualität und Sorgfalt zeigen sich in jeder einzelnen Flasche. Dafür bürgt Carl Graf von Hardenberg persönlich mit seinem Namen.

Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment unter dem Markendach Hardenberg stetig erweitert. Neben den traditionellen Korn- und Obstbränden gehören mittlerweile auch Liköre wie Schwartzhog und Persico oder die Funspirituose Kleiner Keiler ins Portfolio.

Anekdote zum Wappentier - Der Keiler

Die Geschichte des Keilerkopfes im Wappen der Grafen von Hardenberg beginnt Anfang des 14. Jahrhunderts. Um 1330 wurde die Burg von Feinden belagert. Des Nachts wollten diese die Burg erstürmen und hätten wohl die Hardenberger tödlich im Schlaf überrascht, wenn nicht das nächtliche Tun einen Keiler aufgeschreckt hätte. Das Grunzen des Wildschweins weckte die Burgherren und half ihnen so, den Angriff abzuwehren. Aus Dankbarkeit für diese wundersame Errettung aus höchster Not nahm die Familie den Keilerkopf in ihr Wappen auf.

Hardenberg-Wilthen

Vorderhaus 2
37176 Nörten-Hardenberg
Tel: (05503 ) 802-0
E-Mail: marketing@hardenberg-wilthen.de
Internet: http://www.hardenberg-wilthen.de

Weitere Adressen im Internet
http://www.kleiner-keiler.de/
http://www.der-hardenberg.com/
https://www.keilerladen.de/