Anzeige

Köstritzer Gebraut mit Charakter.

Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH | 01. Juli 2015
Köstritzer: Gebraut mit Charakter.

Seit den 90er Jahren steht die Marke Köstritzer für die Intensivierung von Genussmomenten im Alltag.

Anzeige

Mit dieser Positionierung hat sich die Brauerei aus Bad Köstritz rund um ihr Flaggschiff Schwarzbier bundesweit ein Markenprofil aufgebaut, das im Schwarzbiersegment seinesgleichen sucht: Trotz etwa 200 Mitbewerbern liegt der Marktanteil bei rund 30 Prozent und die Spezialität hat seit mehr als zwanzig Jahren die führende Marktposition inne.

Ausgehend von den bisherigen Erfolgen erobert Köstritzer weiteres Terrain im Spezialitätenmarkt: Neue Produkte und eine neue Kampagne treiben den Ausbau zur erfolgreichen Spezialitätenmarke voran. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster hat Köstritzer eine Kampagne entwickelt, die das neue Selbstverständnis der Marke in den Köpfen der Verbraucher verankern soll. Der Claim der Kampagne: „Gebraut mit Charakter". Er ist Statement und Versprechen zugleich und unterstreicht sowohl die Braukunst des Unternehmens, das seit jeher mit höchsten Qualitätsgrundsätzen nach dem deutschen Reinheitsgebot braut, als auch für die Aromenvielfalt der Köstritzer Produkte. Die zur Kampagne gehörenden Motive inszenieren die Bierspezialitäten auf genussvolle Weise und stellen die jeweiligen Zutaten – nach dem Reinheitsgebot ausschließlich Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe – sowie die individuellen Geschmackprofile der Biere ins Rampenlicht.

Köstritzer wirbt als einzige deutsche Schwarzbier-Marke im TV. Ergänzend dazu werden Funkspots, Plakate und Anzeigen sowie verschiedene Below-the-Line-Aktivitäten umgesetzt.

Markenphilosophie: charakterstark, selbstbewusst, authentisch, neugierig, individuell, intensiv, leidenschaftlich, großzügig.

Leistungsversprechen: Köstritzer intensiviert Genuss.

Werteversprechen: Kennerschaft ausbauen, Abwechslung erleben, Individualität unter Beweis stellen.

Historie zur Marke
Bereits 1543 fand die Köstritzer Schwarzbierbrauerei erstmals als „Köstritzer Erbschenke“ urkundliche Erwähnung. Damit ist sie eine der ältesten Brauereien Deutschlands und eine der wenigen, die ununterbrochen dunkles Bier herstellte. 1696 übernahmen die Grafen aus dem Hause Reuß die sogenannte „ritterschaftliche Gutsbrauerei“. Im Jahr 1806 erhielt die Köstritzer Schwarzbierbrauerei den Titel „Fürstliche Brauerei“, da ihre Besitzer in den Fürstenstand erhoben wurden. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Köstritzer Schwarzbier weit verbreitet und wurde 1912 unter anderem in Berlin, Hamburg, Kassel und Hannover angeboten. Von 1956 bis 1976 exportierte Köstritzer in die Bundesrepublik Deutschland und nach Osteuropa. Das Unternehmen nahm seinerzeit eine wichtige Position im Exportgeschäft der DDR ein.

Die gegenwärtige Erfolgsgeschichte der Köstritzer Schwarzbierbrauerei begann Anfang der neunziger Jahre. Mauerfall und Wiedervereinigung brachten bedeutende Veränderungen mit sich. 1991 wurde die Brauerei in die Bitburger Getränkegruppe (heute: Bitburger Braugruppe) integriert. Köstritzer investierte in moderne Technik und Produktausstattung sowie in Verkauf und Marketing und wurde so zu einer der modernsten Braustätten Thüringens.

Zudem konzentrierte sich die Köstritzer Schwarzbierbrauerei nach der Übernahme auf das Köstritzer Schwarzbier. In dieser Zeit wurde beschlossen, fortan nur noch die Traditionsmarke zu bewerben und mit absolutem Schwerpunkt zu bearbeiten. Das, obwohl der Produktionsanteil seinerzeit bei lediglich sieben Prozent lag, während zu 93 Prozent helle Biere in Bad Köstritz gebraut wurden.

Anlässlich der 450-Jahrfeier der Brauerei im September 1993 erfolgte schließlich die nationale Wiedereinführung. Und das mit großem Erfolg. Köstritzer hat seit mehr als 20ig Jahren einen Marktanteil von 30 Prozent im Segment der untergärigen dunklen Biere und ist in 13 Bundesländern mit großem Abstand beständiger Marktführer. Denkt man an Schwarzbier hat man ein Köstritzer vor Augen.  
Auch im Ausland ist Köstritzer Schwarzbier gefragt wie nie zuvor. Mittlerweile ist die Spezialität aus Thüringen in 58 Ländern zu genießen. Die absatzstärksten ausländischen Märkte sind  China, USA und Italien. Auch die Kaimaninseln, die Elfenbeinküsten und der Oman sind Abnehmer des Köstritzer Schwarzbieres. Jüngst hinzugekommen sind Estland, Turkmenistan und Uruguay.

Auch künftig wird sich Köstritzer Schwarzbier als Premium-Marke unter den untergärigen dunklen Bieren positionieren.

Marktforschungsstudien ergaben, dass der Name „Köstritzer“ bei vielen Menschen sogar als Synonym für die Sorte Schwarzbier gilt. Als Bierspezialität mit einzigartigem Geschmack passt Köstritzer zu besonderen Anlässen und wird von Männern und Frauen gleichermaßen konsumiert. Auch künftig werden für die Köstritzer Markenwelt Genuss und Kulinarik sowie Qualität und Kultur stehen. Die Köstritzer Schwarzbierbrauerei wird sich weiter zu einer Spezialitätenbrauerei entwickeln, getreu dem Köstritzer Claim – Gebraut mit Charakter.

Auszeichnungen der Marke (Auszug)

  • Köstritzer Meisterwerke Pale Ale und Witbier - Superior Taste Award 2014
  • Köstritzer Witbier wurde 2014 mit dem Craft Beer Award in Gold ausgezeichnet
  • Köstritzer Kellerbier - Produkt des Jahres 2014/ gekürt von Lebensmittel Praxis
  • Suberbrand 2014/2015 – Auszeichnung für hervorragende Markenführung
Köstritzer Schwarzbierbrauerei GmbH
Heinrich Schütz Str. 16
07548 Bad Köstritz
Telefon: 036605/2006103
E-Mail: info@koestritzer.de
Internet: www.koestritzer.de

Weitere Adressen im Internet