Coppenrath & Wiese Umsatztreiber neue Produkte

Lebensmittel Praxis | 09. November 2011
Coppenrath & Wiese: Umsatztreiber neue Produkte

Bildquelle: Coppenrath & Wiese

Mit einem deutlichen Umsatzplus von derzeit 11 Prozent zogen die Geschäftsführer Martin Möllmann (Foto, r.) und Andreas Wallmeier schon jetzt für dieses Jahr eine positive Bilanz. Neue Produkte wie die Desserts „Kleine Augenblicke" sind dabei die Wachstumstreiber.

Anzeige

Bis Ende des Jahres rechnet Möllmann mit einem Umsatz von 370 Mio. Euro (2010: 333 Mio. Euro). Im nächsten Jahr sollen rund 17 Mio. Euro in den Standort Mettingen investiert werden, unter anderem in neue Produktionslinien für Brötchen und Desserts.

Die Desserts „Kleine Augenblicke" sind laut Marketingleiterin Dorothee Reiering-Böggemann im Mai 2011 „rasant in den Markt gestartet": Das Wachstum geht nach Marktforschungen komplett on top, da das Produkt neue Haushalte an Warengruppe und Marke herangeführt habe. Die Wiederkaufrate lag zwei Monate nach Einführung schon bei 22 Prozent, vor allem junge Paare ohne Kinder würden zugreifen: „Diese Kundengruppe war bislang unterproportional vertreten", sagt Reiering-Böggemann. Weitere Wachstumstreiber sind die Milka-Kuhflecken-Torte und die Brötchen „Unsere Goldstücke". Für nächstes Jahr sind der Relaunch der Blechkuchen geplant und das Premium-Konzept „Café Lounge" im Bereich Schnitten.

Die Preisentwicklung bei den Rohstoffen erschwere allerdings zunehmend die Geschäfte, sagte der für die Produktion zuständige Geschäftsführer Andreas Wallmeier. Seit 2007 machten sich bei den Preisen zunehmend Spekulationsblasen und das starke Wachstum in Südostasien bemerkbar. Aber auch die Tatsache, dass vermehrt Lebensmittel zur Energiegewinnung eingesetzt werden, schlage zu Buche. So seien die Preise für Butter binnen eines Jahres um 19 Prozent, für Weizen und Zucker um 35 Prozent gestiegen.