Rewe Group Neue Standorte

| 04. Oktober 2010

Mit Blick auf die jüngsten Kartellamts-Entscheidungen ist für die Kölner Rewe Group die Zeit der großen Übernahmen im deutschen Lebensmittelhandel vorbei. Bleibt noch das organische Wachstum: In diesem Jahr wird die Rewe Group mehr als 240 Rewe-, Toom- und Penny-Märkte eröffnen.

Anzeige

Die Filialnetze von Toom Baumarkt und ProMarkt sollen jährlich um insgesamt etwa zehn Standorte verdichtet werden. Mit Blick auf Faktoren wie den demographischen Wandel, die zunehmende Nachhaltigkeitsdiskussion oder die Revitalisierung der Innenstädte bevorzuge die Rewe Immobilien mit stadtnaher Lage bei gleichzeitig guter Verkehrsanbindung. „Die Rewe Group betreibt mit großem Erfolg Flächen von 500 bis 5.000 qm. Wir werden auf dem hart umkämpften deutschen Markt weiter wachsen", so Frank Wiemer, Vorstandsmitglied der Kölner auf dem ExpoReal-Gemeinschaftsstand. Die Rewe plant rund 120 neue Supermärkte. Das Konzept der mehr als 180 City-Märkte soll weiter ausgerollt werden. Penny kommt auf rund 2.400 Standorte in Deutschland. Der Discounter plant für dieses Jahr die Neueröffnung von etwa 120 Filialen, die über Verkaufsflächen von rund 800 qm verfügen. Toom Baumarkt (mehr als 370 Standorte) soll jährlich bis zu fünf neue Standorte dazubekommen. Die Baumärkte sind zwischen 4.500 und 8.000 qm groß. Das bisher 70 Filialen umfassende Promarkt-Netz soll pro Jahr um fünf bis zehn Standorte wachsen.