Anzeige

Aldi Nord Modernisierungsprogramm

Lebensmittel Praxis | 04. Oktober 2016


Aldi Nord: Modernisierungsprogramm
Bildquelle: Mett

In einer Musterfiliale in Gladbeck wird die Zukunft von Aldi Nord gezeigt. Geräumigere Parkboxen, Einkaufswagen mit Getränkehalter, Regale in dunkler Kunststoff-Pinie und Wein aus Kisten im Winzerdesign: In immer mehr Aldi-Nord-Filialen verschwindet die Schlichtheit.

Anzeige

In Gladbeck können Kunden mit einem frisch gebrühten Kaffee ihren Gang durch den 1.400 qm großen Laden starten. Das neue Einkaufswagenmodell mit Becherhalter, Joystick-Lenker und Fach für empfindliche Waren wird ergänzt durch eine knallbunte Kinderversion. An gleich mehreren Stellen im Laden findet der Kunde Einkaufskörbe, mit dem auch der kleine Einkauf bei Aldi wieder unterstützt wird. Nach der Umrüstung von 90 Märkten noch in diesem Jahr allein bei Aldi Nord werde in den kommenden Jahren die Modernisierung von jeweils 150 bis 200 Standorten im Jahr angepeilt, kündigte das Unternehmen an.

Auch bei Aldi Süd läuft die Modernisierung auf Hochtouren. Das Schwesterunternehmen setzt im Gegensatz zum eher dunkleren Nord-Design mehr auf mediterranes Ambiente. Aldi Süd hatte seine Pläne bereits im Frühjahr vorgestellt. Experten erwarten, dass auch die Discounter sich vor dem Lieferservice nicht verschließen werden.