Edeka Investiert in Getränkehersteller

LEBENSMITTEL PRAXIS | 21. Januar 2016

Nachdem bekannt geworden war, dass Edeka den 2008 in die Insolvenz gegangenen Getränkehersteller Troy Aqua gekauft hat, bestätigte der Wittenberger Landrat Jürgen Dannenberg nun, dass der Handelskonzern 70 Mio. Euro in in die Stadt Jessen (Sachsen-Anhalt) investieren will.

Anzeige

Ein Vertrag sei bereits unterschrieben. Edeka plant demnach, das Gelände des früheren Getränke-Herstellers auszubauen um dort Getränke für seine Märkte selbst produzieren. Eine Stellungnahme von Edeka selbst liegt noch nicht vor. 2008 hatten 130 Mitarbeiter bei Troy Aqua ihren Arbeitsplatz verloren.