Emmasbox Finanzierung für den Rollout gesichert

LEBENSMITTEL PRAXIS | 30. Oktober 2014

Das Münchner Start-up-Unternehmen Open Ideas GmbH erhält frisches Kaptial für die Weiterentwicklung der gekühlten Abholstation Emmasbox zur Lagerung von online bestellten frischen Lebensmitteln. Das Geld soll vor allem in die technologische Weiterentwicklung der Abholstation und den flächendeckenden Einsatz in Österreich fließen.

Anzeige

Ein Teil der aufgenommenen siebenstelligen Summe soll in Internationalisierung und Vertrieb investiert werden, teilt das Unternehmen mit. „Derzeit befinden wir uns in einer sehr erfolgreichen Pilotphase mit der österreichischen Pfeiffer-Gruppe, dem drittgrößten österreichischen Lebensmittel-Einzelhändler, und bereiten den Marktstart von Emmasbox in Österreich für das 4. Quartal 2014 vor. Im Laufe des Jahres 2015 erwarten wir den Rollout unter den Marken Unimarkt und Zielpunkt insbesondere in Wien und Linz“, erklärt Michael Reichelt, einer der Gründer von Open Ideas. Gespräche über einen Start der Abholstationen in Deutschland seien mit mehreren Supermarktketten weit fortgeschritten.